[*)]
Encod.org
Europe

 

GOLD MEMBERS


RED MEMBERS


GREEN MEMBERS

Cannabis Cura Sicilia
Alberto Saint Cort
NORML FRANCE
A.C.C. IPANEMA
Cannabis Social Club - Bozen
Bill Griffin
Enecta C.V.
SeedMarket.com
LA MACA
NEWSWEED
DINAFEM
IRKA
SANTYERBASI GROWSHOPS
ZRK.SI - Cannabis regulation institute Slovenia
MEDICINAL STAR’S
ALBO SHANTI
FIELDS OF GREEN FOR ALL
CIRCULO SECTORIAL CANNABICO
ARGE CANNA
Sensi Seeds
Asociacion Cannabica 4/20
COL.CAN.CAN
Bart B
OVERGROW.IT
GROWERLINE
CANAPA INFO POINT
Manuel Fernandez
LEOLED GROW LIGHTS
Marco Moscatelli
Associazione Culturale Tuanis - Canapamundi
Andrej Kurnik
Hanfinstitut
TREE OF LIFE - AMSTERDAM CANNABIS SOCIAL CLUB
Francis Costelloe
High Supplies - Cannabis Seeds Shop
PARADISE SEEDS
Patrick Firnkes
Assonabis
Coffeeshop Pink
Asociación Hempower
Tricomaria.com
FAC
DOUG FINE
Bushdoctor

MEMBERSHIP / view all

 
Startseite > Deutsch (de) > Aktionen & Veranstaltungen > KAMPAGNE > 2010 - 2013 > Europäischer Kokablatt Social Club eröffnet
Veröffentlicht am 15. September 2011  von Martin Steldinger

Europäischer Kokablatt Social Club eröffnet

14. September 2011



Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [français] [Español] [English] [Nederlands]





BERICHT VON DER ERSTEN MITGLIEDERVOLLVERSAMMLUNG

DES KULTURVEREINS

’FREUNDE DES KOKABLATTS’

10. SEPTEMBER 2011 - ANTWERPEN

Anwesend:

Gründungsmitglieder

Ludo den Aantrekker, Belgien
- Marion Bouchaud, Frankreich
- Rachid Bouziani, Marrokko/Belgien
- Francis van Elsen, Belgium
- Nelson Estrada, Bolivien/ Belgien
- Baylen Greever, USA/ Belgien
- Martine Hutsebaut, Belgien
- Walter Lotens, Belgium
- Beatriz Negrety Condori, Bolivien/ Belgien
- Joep Oomen, Niederlande/ Belgien
- Katlin Teras, Estland/ Belgien
- Julien Ureel, Belgien

Beobachter

Enid Arambulo, Peru/ Belgien
- Alexandro Fernández, Bolivien / Belgien
- Rene Fernandez, Bolivien/ Belgien
- Maziel Mansilla, Bolivien/ Belgien

1. Wahl der Satzung

Die Satzung wurde Diskutiert. Ein weiterer Punkt wurde der vorgeschlagenen Satzung hinzugefügt. Bei diesem geht es um ein weiteres Ziel: Teilnehmen an der Schaffung eines rechtlich legalen Rahmens für den fairen Handel mit Kokablättern. Der finale Version der Satzung wurde dann von den 12 Gründungsmitgliedern zugestimmt. Die jährliche Mitgliedschaft kostet 25 Euro.

2. Wahl des ersten Vorstands und des Sekretariats

Die folgenden Personen wurden zum Vorstand gewählt: Baylen Greever, Joep Oomen, Katlin Teras und Julien Ureel. Julien Uriel wurde zum Vorsitzenden gewählt, Katlin Terras als Sekretariat, Joep Oomen Schatzmeister und Baylen Greever als Mitglied des Vorstands. Das Sekretariat wird in der Ploegstraat 27, 2018 Antwerpen befinden und wird von Beatriz Negrety Condori und Joep Oomen geführt.

Diese fünf Personen werden den ersten Arbeitsplan durchführen und den Mitgliedern berichten.

3. Wahl des ersten Arbeitsplans

Der folgende Arbeitsplan wurde beschlossen:

- Wahl der Statuten und Registrierung

- Eröffnung eines Kontos

- Recherche über Partner in den Andenregion : Organisationen von Kokaproduzenten oder Unternehmen, die Kokablätter oder andere legale Derivate mit Lizens der Regierung produzieren; welche mit einer regionalen oder nationalen Organisation der Kokaproduzenten zusammenarbeiten und die eine ökologische Zertifizierung der Kultivierung nachweisen können.

- Vertragliche Einigung mit den Partner(n)

- Design und Veröffentlichung einer Webseite in diversen Sprachen

- Ein Mitgliedschafts- und Bestellformular auf der Webseite für interessierte Personen

- Die Bestellungen werden gesammlt und auf dem einfachsten und günstigsten Weg verschickt.

- Wir werden mit einem Maximum von 150 Gramm Kokablättern pro Person pro Woche starten mit dem Preis von 15 Euros (5 Euro für die Produzenten, 5 Euro für die Versendung und 5 Euro Verwaltungskosten)

4. Globale Strategie

Sobald ein funktionierendes System erarbeitet ist, werden wir die Reaktion erfahren. Es ist möglich, dass wir rechtliche Schritter unternemhen müssen und unsere Verteidigung vorbereiten. Dies wird eine primäre Aufgabe sein. Unsere Verteidigung wird auf der Verletzung von 4 Abkommen in der Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen basieren und dem Fakt, dass unser Modell auf den Schutz der öffentlichen Gesundheit zielt sowie der Reduktion der illegalen Kokainproduktion.

Wenn wir nicht Verurteilt werden sollten, können wir wachsen und Veranstaltungen durchführen, um über die traditionelle Kultur rund um das Kokablatt zu informieren. Wir können uns sogar nachhaltigen Tourismus in den kokaproduzierenden Regionen vorstellen.

Am 18. Juni 2011, während einer Kulturveranstaltung mit dem Namen "Miracles of Pachamama", wurde die erste europäische Organisation für Kokablattkonsumenten gegründet. Ziel des neuen Vereins ist, ein System zu erschaffen welches die Verteilung von traditionellen Kokablattderivaten in Europa in einem kleinen Rahmen mit den Regeln des Fairen Handels und der nachhaltigen Landwirtschaft durchführt.

Der Verein "Freunde des Kokablatts" ist eine Antwort auf die Sorgen der europäischen Bürgergesellschaft wegen der Auswirkungen der Anti-Drogenstrategie im generellen sowie dem Verbot des Kokablatts im speziellen. Der Verein hat folgende Ziele:

1. Die Verbesserung des Wissenstandes der Europäer über die Andeanisch-Amazona Kokablattkultur, Aufklärung über die Unterschiede zwischen Kokablatt und Kokain; Stigmatisierung der Konsumenten und Produzenten der Pflanze in ihrer natürlichen Form brechen:

2. Die Nutzung des Kokablatts und traditioneller Derivate der gesamten Welt als ein Beitrag zur öffentlichen Gesundheit - dank der medizinischen Werte - zu verteidigen

3. Die Erschaffung von Systemen zur legalen Verteilung des Kokablatts und dessen Derivate mit Respekt für fairen Handel für die Mitglieder; in Kooperation mit Organisationen von Produzenten in Kolumbien, Peru und Bolivien, welche diese traditionellen Produkte herstellen und die Nachhaltigkeits- und Gesundheitsnormen einhalten.

Wenn du Mitglied in dem Verein werden möchtest, fülle das folgende Formular aus:

ANTRAG ZUR MITGLIEDSCHAFT

JA, ich möchte Mitglied im Verein "Freunde des Kokablatts" werden

Bitte haltet mich auf dem Laufenden!

Name:

Email adresse:

Stadt und Land:

und Übersende es an: amigos.coca at riseup.net

Wir werden dir dann alsbald Informationen zusenden.





Share |



auf diesen Artikel antworten


The European Coalition for Just and Effective Drug Policies, is a pan-European network of currently 160 NGO’s and individual experts involved in the drug issue on a daily base. We are the European section of an International Coalition, which consists of more than 400 NGOs from around the world that have adhered to a Manifesto for Just and Effective Drug Policies (established in 1998). Among our members are organisations of cannabis and other drug users, of health workers, researchers, grassroot activists as well as companies.


E-mail Secretariat: office (at) encod.org Privacy: Updated August 2017
© Encod.org 2014 :: Design by: Navetrece.com